Lay

Musik als Gegenpol zu Corona

Mit einem kleinen aber feinen Straßen-Konzert erfreuten Hermann Spitzmüller sowie Sabine Hartmann und Dieter Reichert mit Saxophon- und Fagott-Klängen die Anwohner der Straße Am Hubertsborn im Moselstadtteil.

Foto: Erwin Siebenborn

Klassische Klänge wie „Ode an die Freude“, Filmmusik aus dem Streifen „Der Pate“, Gershwin-Melodien wie „Summertime“ oder der berühmte „Walzer Nr. 2“ von Dmitri Schostakowitsch erklangen. Die Nachbarn genossen die musikalische Darbietungen als willkommene Abwechslung. Der frühere Kontrabassist des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie Hermann Spitzmüller versprach, auch in Zukunft die Musik als Gegenpol in schwieriger Zeit einzusetzen.