Archivierter Artikel vom 20.03.2019, 13:56 Uhr
Koblenz

Müllwerker besuchten Kindertagesstätte St. Martin

Kürzlich besuchte Frau Fell-Heimann vom Kommunalen Servicebetrieb Koblenz, 13 Vorschulkinder in der Katholischen Kita St. Martin.

Lesezeit: 2 Minuten
Foto: Kath.Kita St. Martin

Die sechs Mädchen und sieben Jungen hatten diesem Besuch schon entgegengefiebert, weil es im Anschluss an die spielerischen Lerninhalte des Mülltrennens, ein echtes, großes Müllauto auf dem Parkplatz der Kita zu besichtigen gab. Die Vorschulkinder beschäftigten sich schon mehrere Wochen mit dem Thema Mülltrennung, denn dies war das gemeinsam entstandene und geplante Projekt der Kinder mit der Berufspraktikantin.

Sie hatten schon verschiedene Angebote und Versuche durchgeführt, beispielsweise haben sie Biomüll vom Rohkosttag an verschiedenen Stellen gelagert um zu sehen, wie er sich verändert. Im Hochbeet, auf einer Plastikdecke im Freien, in einem verknoteten Plastikbeutel. Nach ein bis zwei Wochen konnten sie gut erkennen, dass der Biomüll im Hochbeet am besten verrottet war. Es gab eine Müll-Wanderung, bei der jede Menge herumliegender Müll eingesammelt wurde. An Fastnacht wurde in der Kita eine große Müllabfuhr-Party gefeiert, bei der alle als Müllwerker verkleidet waren und viele lustige Spiele rund ums Mülltrennen gespielt wurden.

So waren sie, zu Freude von Frau Fell-Heimann, auch schon sehr gut vorbereitet und konnten die verschiedenen Materialien, wie Plastik-, Papier-, Glas-, Rest-,Sondermüll und Grünschnitt gut benennen und in die richtigen Müllbehälter einsortieren. Es ist uns sehr wichtig, den Kindern schon so früh wie möglich ein Gefühl dafür zu vermitteln, wie wichtig Mülltrennung und umweltbewusster Umgang mit Umverpackungen für unsere Umwelt ist. Natürlich auch darauf zu achten, Müll zu vermeiden, wenn möglich. Die Schöpfung Gottes dankbar wahrzunehmen und zu schützen; für uns alle zu erhalten, ist ein wichtiger Punkt in der gesamten Kita-Arbeit.

Zum Abschluss durfte jedes Kind einmal die Biomülltonne der Kita ins große Müllauto auf dem Parkplatz entleeren. Die drei Müllwerker standen ihnen natürlich zur Seite und erklärten genau was sie tun mussten. Die Kinder waren sehr beeindruckt und stolz. „Gar nicht so einfach, die Tonne zu leeren. Und das bei Wind und Wetter“, sagte ein Junge später in der Kita. Die Kinder konnten so einen kleinen Eindruck von der schweren und wichtigen Arbeit eines Müllwerkers bekommen. Vielen Dank nochmal auf diesen Weg an alle Müllwerker.