Archivierter Artikel vom 21.08.2019, 12:45 Uhr
Mülheim

MGV Frohsinn 1901 Mülheim lud zum Kirmesspätschoppen

Auch in diesem Jahr war fand der Kirmesspätschoppen des MGV Frohsinn 1901 Mülheim wie gewohnt statt. Viele Freunde, Gönner und Sänger des MGV Frohsinn fanden sich zu einem gemütlichen Kirmesspätschoppen im Hotel Grüters ein.

Lesezeit: 1 Minuten
Foto: privat

Nach der Begrüßung einiger geladener Ehrengäste, wie dem Stadtbürgermeister Gerd Harner und der Beigeordneten Martina Böth-Baulig, ging es auch schon mit der ersten Musikeinlage los. Karl Heinz Müller, der erste Vorsitzender des MGV Frohsinn 1901 Mülheim, begrüßte weiterhin den Ehrenvorsitzenden Erich Schuth, den Ersten Vorsitzenden des MGV „Liederkranz“ 1904 Kärlich sowie die vielen anwesenden Kärlicher Sänger mit ihren Frauen.

Als Überraschungsgast konnte der Ausscheller „Lindemann“, alias Horst Hohn begrüßt werden. Er informierte die Anwesenden über das Neueste in der Stadt Mülheim-Kärlich und der Verbandsgemeinde. Viel Applaus war der Lohn für aktuelle Information. Der Auftritt des MännerChor Mülheim-Kärlich 2007 – Gemischter Chor – mit ein paar stimmungsvollen Liedern unter Leitung der Dirigentin Olga Backhaus kam bei den Gästen wieder gut an.

Es wurde an diesem Abend viel gesungen, geschunkelt und erzählt. Abschluss des Abends war eine vorbereitete Tombola, bei der es als Hauptpreise einen Akkuhand- und Bodensauger und einen Soda-Stream zu gewannen gab. Der Akkusauger ging an Heinrich Marx und der Soda-Stream an Rosel Dötsch. Viele kleine Preise fanden an diesem Abend auch ihre Gewinner. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung.