Weitersburg

Lufthygienesysteme für die Grundschule Weitersburg

Ortsgemeinde und Gemeinderat haben mobile Luftreinigungssysteme für alle Klassenräume in der Grundschule angeschafft.

Ortsbürgermeister Währ und Schuldirektor Stein vor dem Lufthygienesystem im Klassenraum.
Ortsbürgermeister Währ und Schuldirektor Stein vor dem Lufthygienesystem im Klassenraum.
Foto: Ortsgemeinde Weitersburg

Ortsgemeinde und Gemeinderat haben mit hygienisierenden Luftbefeuchtungs- und Luftdesinfizierungsgeräten mobile Luftreinigungssysteme für alle Klassenräume in der Grundschule angeschafft, um insbesondere zur Herbst- und Winterzeit im neuen Schuljahr gut vorbereitet gegen Viren und Infektionen gerüstet zu sein.

Zu Jahresbeginn hatte das Bundesministerium für Forschung und Bildung berichtet, dass geringe Luftfeuchtigkeit die Ausbreitung von Viren und damit die Übertragung des Coronavirus über Aerosole in der Luft von Innenräumen fördert. Bei höherer Luftfeuchtigkeit dagegen wachsen die Tröpfchen (Aerosole) schneller an, fallen früher zu Boden und können weniger eingeatmet werden. Außerdem werden bei geringer Luftfeuchtigkeit die Nasenschleimhäute trockener und so durchlässiger für Viren. Eine gute Luftfeuchtigkeit reduziert daher nicht nur Auswirkungen von Covid-19, sondern auch die von anderen Viruserkrankungen wie beispielsweise der Grippe.

Die angeschafften Luftreinigungssysteme sind daher wirksam zur Reduzierung von Allergenen, Bakterien, Viren, Schimmelpilzen und deren Sporen und auch Feinstaub oder Ozon. Sie sind entsprechend zertifiziert und werden beispielsweise in Gastronomie, medizinischen Bereichen, Lebensmittelindustrie oder Kitas und Schulen eingesetzt. Nach wie vor ist jedoch eine regelmäßige Durchlüftung der Klassenräume beziehungsweise das Stoßlüften, gemäß Corona-Empfehlungen, unerlässlich! Die Ortsgemeinde freut sich nun zusätzlich zum Corona-Hygienekonzept in unserer Grundschule eine weitere gute Maßnahme für Gesundheit und Wohl der Schüler bereitgestellt zu haben.

Bericht von Jochen Währ, Ortsbürgermeister