Archivierter Artikel vom 28.01.2019, 10:58 Uhr
Niederwerth/Vallendar

Lions Club Vallendar freut sich mit Grundschule Niederwerth über Zertifikat

Das Projekt Klasse 2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in den ersten vier Schuljahren.

Das Foto zeigt Bernd Hemmer (Lions Club), Nikola Vater-Uhlich (Schulleitung), Jürgen Scholz (Präsident Lions Club) und Ulrike Mertes (Gesundheitsförderin).
Das Foto zeigt Bernd Hemmer (Lions Club), Nikola Vater-Uhlich (Schulleitung), Jürgen Scholz (Präsident Lions Club) und Ulrike Mertes (Gesundheitsförderin).
Foto: Lions Club Vallendar

Bereits im fünften Jahr engagiert sich der Lions Club Vallendar als langfristiger Sponsor für das Projekt Klasse 2000, das laut Pressemitteilung bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in den ersten vier Schuljahren. Im Beisein von Lions Clubpräsident Jürgen Scholz und Lions Bernd Hemmer freuen sich Nikola Vater-Uhlich, Leiterin der Grundschule Niederwerth, und ihre Kolleginnen über das im August erhaltene Klasse-2000-Zertifikat, dokumentiert es doch ihren besonderen Einsatz und wie sehr ihnen die Gesundheit der Schüler am Herzen liegt.

Integriert in den normalen Schulunterricht gestalten die Lehrerinnen, unterstützt durch erprobtes und direkt einsetzbares Unterrichtsmaterial und den Besuch der externen Gesundheitsförderin Ulrike Mertes, insgesamt zwölf Unterrichtseinheiten pro Jahr zu Gesundheits- und Lebenskompetenzen. Die abwechslungsreich und spannend aufbereiteten Einheiten behandeln spielerisch und altersgerecht Themen wie „gesund essen und trinken, bewegen und entspannen, Probleme und Konflikte lösen“ sowie „Nein-sagen-können“, zum Beispiel zu Alkohol und Tabak. Aber das Kollegium leistet darüber hinaus durch die praktische Umsetzung und Anwendung im Schulalltag, zum Beispiel durch regelmäßiges gemeinsames Frühstück sowie das Achten auf Bewegungs- oder Entspannungspausen einen wesentlichen Beitrag zum Wohl der ihnen anvertrauten Kinder.