Lehmen

Lehmer Razejunge und Nina I. gratulieren Uwe Berens zum 20. Dienstjubiläum

Auf den Tag genau, am 1. Oktober, feierte Uwe Berens sein 20-jähriges Dienstjubiläum bei Projekt 3g. Der Geschäftsführer der gemeinnützigen GmbH im Bereich der sozialen Dienstleistung ist gleichzeitig amtierender Lehmener Ehrenrazejung.

Nina I. und Lehmer Razejunge gratulieren Uwe Berens zum 20. Dienstjubiläum. (Von links) Dieter Möhring, zweiter Vorsitzender Lehmer Razejunge, Jubilar Uwe Berens, Nina I., Ralf Menden und erster Vorsitzender Lehmer Razejunge.
Nina I. und Lehmer Razejunge gratulieren Uwe Berens zum 20. Dienstjubiläum. (Von links) Dieter Möhring, zweiter Vorsitzender Lehmer Razejunge, Jubilar Uwe Berens, Nina I., Ralf Menden und erster Vorsitzender Lehmer Razejunge.
Foto: Lehmer Razejunge

Seine Leitungskräfte, Kollegen der Geschäftsleitung und Mitarbeiter der Geschäftsstelle wollten ihm daher eine ganz besondere Überraschung bereiten und hatten zusammen mit dem Vorstand der Lehmer Razejunge heimlich für ihn ein Freiluft-Event organisiert. Für den passionierten Wanderer wurde ein besonderer Ausflug in der einzigartigen Natur der Terrassenmosel arrangiert. Ziel war der Ausoniusstein mit seiner herrlichen Aussicht auf das herbstliche Moseltal. Besonders interessant war auch ein Blick direkt auf die Villa Ausonius in Oberfell. Diese Einrichtung zählt ebenso zu Projekt 3g wie weitere 20 Einrichtungen in Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz.

Am Ausoniusstein erwarteten die beiden Vorsitzenden der Lehmer Razejunge, Ralf Menden und Dieter Möhring, mit der Lehmener Weinkönigin Nina I., die Wandergruppe bei bestem Herbstwetter. Uwe Berens war sichtlich überrascht, seine Weinfreunde mit der Lehmener Weinmajestät anzutreffen. Sie hatten für die Jubiläumswandergruppe ein deftiges Freiluftbuffet mit leckeren heimischen Rieslingtropfen vorbereitet. Nina I. begrüßte die munteren Wanderer, einige waren extra aus dem Südharz angereist, mit einem typischen Riesling aus dem Razejungewingert. Die Razejunge überreichten ihrem Ehrenrazejung zu seinem besonderen Jubiläum ein originelles Geschenk mit regionalen Produkten aus dem Würzlaygarten. Sie stellten der Wandergruppe gleichzeitig die Besonderheiten der Moselregion vor mit traditionellen Steillagenweinbau und seiner einzigartigen Artenvielfalt.