Archivierter Artikel vom 26.01.2022, 14:38 Uhr
Koblenz

Leckereien und Gymnastik erfreuen die Senioren

Abwechslungsreiches Programm im Haus St. Josef.

Foto: Seniorenheim St. Josef

Nachdem die Weihnachtszeit mit ihren gemütlichen Stunden vorbei ist, wird der Januar oft als ein langer Monat empfunden. Die Karnevals-Zeit geht in diesem Jahr auch erst Ende Februar richtig los, und dass durch die Pandemie bedingt, auch nur sehr eingeschränkt. Doch im Seniorenheim St. Josef in Vallendar ist immer was los. Neben den regelmäßigen, wöchentlichen Veranstaltungen des Sozialen Dienstes, wie Gedächtnistraining, Gottesdiensten und Bingo spielen, gibt es immer wieder Aktivitäten, die für die Bewohner besondere Höhepunkte sind.

Foto: Seniorenheim St. Josef

Wenn es auf den einzelnen Wohnbereichen heißt, heute werden frische Pommes gebacken, sind alle hell auf begeistert. Die Mitarbeiterinnen der sozialen Betreuung bereiten in den Wohnküchen die leckeren Kartoffelstäbchen frisch in der Fritteuse zu. Schnell duftet es in allen Zimmern und auf den Fluren nach den leckeren Fritten. Egal ob die Pommes Frittes nur mit Salz gegessen werden oder mit Ketchup und Mayo, ist es ein unvergleichbarer Genuss! Gerade nach den vielen Süßigkeiten in der Advents- und Weihnachtszeit sind die herzhaften Pommes eine willkommene Abwechslung.

Damit die Hosen nicht zu eng werden bei den ganzen Leckereien, ist es gut, dass sich die Bewohner auch ausreichend bewegen, was ja nicht immer ganz so einfach ist, weil die Beweglichkeit unter Umständen eingeschränkt ist. Doch Gymnastik und Bewegungsübungen kann man auch prima im Sitzen machen. Kathrin Knühmann, Mitarbeiterin im Sozialen Dienst des Seniorenheimes St. Josef, hat eine Bewegungsgruppe ins Leben gerufen, um die Beweglichkeit der Bewohner zu fördern und zu erhalten. In der Gemeinschaft macht es viel mehr Freude etwas für die Gesundheit zu tun als alleine.