Archivierter Artikel vom 11.08.2022, 10:37 Uhr
Bassenheim/VG Weißenthurm/Kreis MYK

Kreismusikschule Bassenheim veranstaltet zwei kleine Schuljahresabschluss-Vorspiele

Erneut lud das Zweigstellenleiterpaar Sylvia Mel-André und Johannes André Eltern und Freunde der Musikschüler zu zwei Vorspielen ein.

Foto: KMS

Schön war zu sehen, wie sich Schüler im Laufe der Zeit entwickeln können: so spielten die Kleinsten gekonnt Lieder wie „Summ, summ, summ“, und die, die etwas länger dabei sind, Schülerbearbeitungen und Kurzfassungen bekannter Klassikhits wie „Für Elise“ oder „Eine kleine Nachtmusik“. Die Fortgeschrittenen schließlich präsentierten schon komplette Originalfassungen wie beispielsweise die berühmte d-Moll Fantasie für Klavier von W.A. Mozart, ausdrucksvoll gespielt von Jana Weber. Mozarts „Türkischer Marsch“ wurde in einer Rockfassung mit zwei E-Gitarren von Emma Klinghuber gemeinsam mit ihrem Lehrer vorgetragen, was überraschend gut zusammen ging. Wieder in Originalfassung wurde das berühmte und anspruchsvolle Regentropfen-Prélude von F. Chopin sensibel von Melina Wolff zu Gehör gebracht. Klassischen Rock brachte Jonas Nonn auf der E-Gitarre, unter anderem die Mutter aller Rocksongs: „Johnny B. Goode“ von Chuck Berry.

Foto: KMS

Temperamentvolle und anspruchsvolle Rhythmen trug Lena Schwall zusammen mit ihrem Lehrer auf der klassischen Gitarre vor. Ein Stück trug den Titel „Mission Possible“ und erinnerte mit seinem ungewöhnlichen 5/4 Takt an die Musik zum gleichnamigen Film. Abgeschlossen wurden die Konzerte von Nick Gleich, Querflöte. Er überzeugte mit dem sowohl musikalisch als auch technisch anspruchsvollen Allegro aus der Solosonate von C.P.E. Bach. Zum Schluss durfte er zusammen mit dem Duo Con Moto (Mel-André/André) richtig „swingen“: mit dem „Cookin´Blues“ von Wegschneider/Mayerl.

Pressemitteilung: Kreismusikschule