Archivierter Artikel vom 16.05.2022, 12:57 Uhr
Bassenheim/VG Weißenthurm/Kreis MYK

Kreismusikschüler spielen im Martinus-Museum in Bassenheim

Die Querflöten- und Klavierschüler der Kreismusikschule Mayen-Koblenz luden zum Klassenvorspiel nach Bassenheim ein.

Das Foto zeit die Zweigstellenleiterin Sylvia Mel-André mit Korrepetitor Harald Meyer sowie allen Teilnehmern.
Das Foto zeit die Zweigstellenleiterin Sylvia Mel-André mit Korrepetitor Harald Meyer sowie allen Teilnehmern.
Foto: Kreismusikschule Mayen-Koblenz

Die Kinder und Jugendlichen werden von der Lehrerin Sylvia Mel-André im Martinus-Museum in Bassenheim, in der Clemensschule in Mayen und in der Grundschule Monreal unterrichtet. Zwei Querflötenschülerinnen, Isabella Kurtz aus Luxem und Anna Lena Weyers aus Monreal, eröffneten das Konzert mit kleinen Beiträgen. Darauf folgten zwei Musikstücke mit Soloklavier: Melina Wolff spielte das Prélude c-Moll von F. Chopin und „Changes“ von Jürgen Moser. Paula Hambach trug die Fantasie d-Moll von W.A. Mozart und die bekannte Gymnopédie von E. Satie vor. Nik Gleich aus Ettringen spielte auf seiner Querflöte den ersten Satz aus dem Konzert D-Dur von Michael Haydn.

Einer der Glanzpunkte war die Interpretation des Concertinos von Cécile Chaminade durch die Mayener Abiturientin und langjährige Querflötenschülerin Antje Gerner. Diese letztgenannten Werke wurden kongenial begleitet durch den Dozenten und Korrepetitor der Kreismusikschule Harald Meyer.

Weitere Informationen und Kontakt bei der Geschäftsstelle der Kreismusikschule, Telefon 02632/957 40-0. E-Mail info@kms-myk.de, www.kms-myk.de, oder Facebook. Sprech- und Besuchszeiten: montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und montags bis donnerstags von 14 bis 16 Uhr.

Pressemitteilung: KulturForum Mayen-Koblenz