Archivierter Artikel vom 24.01.2022, 08:38 Uhr
Koblenz

KoblenzerBürgerStiftung und „Der Lesemann“

Als „Der Lesemann“ ist Ulf Störmer nicht nur an den Koblenzer Grundschulen bekannt.

Das Foto zeigt den Lesemann Ulf Störmer mit Geschäftsführerin Kathleen Benekenstein.
Das Foto zeigt den Lesemann Ulf Störmer mit Geschäftsführerin Kathleen Benekenstein.
Foto: Rolf Hennequin

Seit vielen Jahren liest er Kindern spannende Geschichten vor, nimmt sie mit auf eine Reise. Seine Passion gilt dem Vorlesen. Denn das Gehörte fördert nicht nur die kognitiven Fähigkeiten, es hat zudem Einfluss auf die sprachliche Entwicklung, die Lesemotivation und das spätere Leseverhalten. Gleichzeitig wirkt sich das Vorlesen auch auf die Konzentrationsfähigkeit aus. Auch Johann Wolfgang von Goethe hielt fest: „Vorlesen ist die Mutter des Lesens“.

Die Geschäftsführerin der KoblenzerBürgerStiftung, Kathleen Benekenstein, betonte die Wichtigkeit des Themas. Denn auch bei den Lernpaten der KoblenzerBürgerStiftung gehören Bücher bei den Treffen mit den Patenkindern zu einem festen Bestandteil. Eine Kooperation mit „dem Lesemann“ lag da auf der Hand. In einem Online-Workshop stellte Störmer seine Methoden vor und gab hilfreiche praktische Tipps. Eine Fortsetzung, die dann hoffentlich wieder als Präsenz-Veranstaltung stattfinden kann, ist bereits in Planung.