Kobern-Gondorf

Kleine Weihnachtskartenaktion mit großer Wirkung

Foto: Grundschule an der Niederburg

Die Grundschule in Kobern-Gondorf bastelt für notleidende Kinder. 172 Euro kamen auf der klasseninternen Weihnachtsfeier zusammen.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Die Klasse 4a der Grundschule an der Niederburg hat sich etwas vorgenommen: Sie wollen dazu beitragen, den ärmsten Kindern der Welt zu einer täglichen warmen Mahlzeit zu verhelfen. Sie haben erfahren, dass lediglich 15,60 Euro Spende an die Hilfsorganisation „mary`s meals“ genügen, um einem Kind ein ganzes Jahr lang eine solche Mahlzeit zu garantieren. Für hungernde Kinder ist eine Schulspeisung ein starker Anreiz, in die Schule zu kommen. Dort erhalten sie dann Bildung, die ihr einziger Weg aus der Armut ist.

Foto: Grundschule an der Niederburg

Die Koberner Schüler der Klasse 4a basteln gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Haas Weihnachtskarten, die durch die Zeichnungen aller 16 Kinder gestaltet wurden. Diese verkaufen sie dann bei ihrer klasseninternen Weihnachtsfeier an die Gäste. Schnell kommen noch neue Ideen auf. „Ich treffe mich heute Nachmittag mit meiner Freundin und dann basteln wir kleine Geschenke, die wir auch verkaufen können“, meint eine eifrige Viertklässlerin. Übrig gebliebene Weihnachtskarten verkaufen die engagierten Kinder an Freunde und Nachbarn. Spontane Spenden von Kindern und Eltern kommen hinzu.

Am letzten Schultag vor den Ferien werden dann die gesammelten Spendengelder in der Klasse gemeinsam gezählt und alle sind sehr stolz: 172 Euro kommen zusammen für Kinder in Not. Die Klasse 4a hat es also geschafft, elf notleidenden Kindern ein ganzes Jahr lang eine warme Schulmahlzeit zu ermöglichen.

Nicht nur Beschenkt werden macht Freude zu Weihnachten, sondern auch das Schenken, diese Erfahrung konnten die Kinder aus Kobern bei ihrer „kleinen Weihnachtskartenaktion mit großer Wirkung“ machen. Gabi Haas