Archivierter Artikel vom 04.04.2022, 12:29 Uhr
Kaltenengers

Kinder beschäftigen sich mit bewegenden Themen

„Hospiz macht Schule“ – Eine Projektwoche zum Thema Tod und Trauer an der Pater-Wald-Schule.

Pater-Wald-Grundschule

Pater-Wald-Grundschule

Pater-Wald-Grundschule

Pater-Wald-Grundschule

Pater-Wald-Grundschule

Pater-Wald-Grundschule

Nicht erst seit der Corona-Pandemie und dem Ukraine-Krieg werden Kinder mit dem Thema Tod konfrontiert. Dabei fällt es auch Erwachsenen nicht leicht, damit umzugehen oder darüber zu sprechen. Eine Gruppe von sechs ehrenamtlich engagierten Hospizmitarbeiterinnen des Koblenzer Hospizvereins besuchten im Rahmen des Projektes „Hospiz macht Schule“ die Viertklässlerinnen und Viertklässler der Pater-Wald-Schule in Kaltenengers. Das Ziel des Projektes ist es, zu vermitteln, dass Leben und Tod untrennbar miteinander verbunden sind. Gleichzeitig sollen Kinder die Chance bekommen, sich in einem geschützten Rahmen mithilfe von sach- und altersgerechten Inhalten und Medien über dieses sensible Thema auszutauschen.

Jeder Tag war einem anderen Thema gewidmet:

1. Tag: Werden und Vergehen

2. Tag: Krankheit und Leid

3. Tag: Sterben und Tod

4. Tag: Vom Traurig-Sein

5. Tag: Trost und Trösten

Die Themen der fünf Tage wurden auf farbigen Plakaten präsentiert. Jede Farbe wurde einer Gruppenleiterin und ihrer Kleingruppe zugeordnet. Die Arbeit in den Kleingruppen ermöglichte es allen Kindern aktiv am Geschehen teilzunehmen.

Im Laufe der Projekttage entstanden Collagen, Bilder (zum Beispiel zur Wandlung des Schmetterlings, den Jenseitsvorstellungen der Kinder) und individuell gestaltete Plakate zu den jeweiligen Themenbereichen. Darüber hinaus stellten die Schülerinnen und Schüler Krankheiten pantomimisch dar und befragten eine Ärztin. Eine zentrale Stellung nahm der Film „Checker Tobi – Der Leben- und Sterbencheck“ ein und alle sprachen offen über das Sterben und den Tod. Am letzten Tag präsentierten die Kinder schließlich ihre Ergebnisse und erzählten den Eltern von ihren Erlebnissen.

„Hospiz macht Schule“ ist ein unvergessliches und bewegendes Projekt, das nun schon zum zweiten Mal an unserer Schule durchgeführt werden konnte. Wir danken den Damen des Hospizvereins, insbesondere Projektleiterin Frau Schmidt, herzlich für ihre Warmherzigkeit und ihr großes Engagement und hoffen, sie in der Zukunft wieder bei uns begrüßen zu dürfen.