Archivierter Artikel vom 28.08.2020, 12:36 Uhr
Nörtershausen

Katholische Frauengemeinschaft Nörtershausen traf sich zur meditativen Abendwanderung

Seit vielen Jahren ist die meditative Abendwanderung ein besonderer Glanzpunkt im Jahreskalender der kfd Nörtershausen.

Foto: Katholische Frauengemeinschaft Nörtershausen

Gemeinsam mit den Frauen vor Ort hatte Gemeindereferentin Luise Müller-Isselstein die Veranstaltung vorbereitet. Die Gesundheit spielt in Corona-Zeiten eine wichtige Rolle in unseren Familien. So hatten die Akteure des Abends der ungewissen Zeit entsprechend mit „Sehnsucht nach Leben“ ein passendes Thema ausgewählt.

Foto: Katholische Frauengemeinschaft Nörtershausen

Nach dem Treffen an der Kirche und den Anweisungen der zurzeit geltenden Corona-Regeln machten sich die Frauen gemeinsam auf den Weg, um an verschiedenen Aussichtspunkten Inne zu halten. Es wurden meditative Texte gelesen und gemeinsam Lieder gesungen. Bei den unterhaltsamen Stopps durch die frische Luft konnte neue Energie getankt werden. Vom herrlichen Ausblick ins Moseltal führte die Tour weiter rund ums Dorf. Das sommerliche Wetter trug zur abendlichen Stimmung bei und die Bewunderung für die herrlichen Ausblicke wollte kein Ende nehmen.

Für den letzten Halt hatte das Vorbereitungsteam eine weitere Überraschung vorbereitet. Die Wiese am Friedhof war mit vielen Tüchern bunt und kunstvoll dekoriert und die begleitenden Texte gaben Hoffnung und Zuversicht für die Bewältigung der Pandemie. Mit einem Trompetensolo endete stimmungsvoll die meditative Abendwanderung der kfd Nörtershausen.