Archivierter Artikel vom 28.09.2020, 12:30 Uhr
Koblenz

Josef Oster besucht Zentrum Innere Führung

Josef Oster, CDU, informiert sich über die Arbeit und Entwicklungen im Zentrum Innere Führung.

Foto: Bundeswehr/Hunold

Der Koblenzer CDU-Bundestagsabgeordnete Josef Oster hat das Zentrum Innere Führung im Stadtteil Pfaffendorf besucht. Der Kommandeur des Zentrums, Generalmajor André Bodemann, und sein Team trugen zu Beginn des Besuchs zur Situation und den Herausforderungen des Zentrums im Zusammenhang mit der Pandemie vor. Im Anschluss tauschte man sich über aktuelle Handlungsfelder der Inneren Führung wie zum Beispiel das Führen auf Distanz und das Führen im digitalen Umfeld sowie zu den Maßnahmen gegen den Extremismus aus.

Im anschließenden so genannten „Gallery Walk“ präsentierten sich dann die einzelnen Abteilungen des Zentrums mit ihren Aufgaben, Arbeitsschwerpunkten und Leistungsangeboten. „Ich bin stark beeindruckt von dem, was hier angeboten und geleistet wird“, so der Bundestagsabgeordnete. „Die Bundeswehr wird in der Öffentlichkeit oft in der Betrachtung nur reduziert auf Ausrüstung, Material und ihre Einsatzfähigkeit. Hier am Zentrum Innere Führung setzt man sich mit dem Menschen und Soldaten als Staatsbürger in Uniform und der sie leitenden Führungskultur auseinander. Denn ohne die Menschen ist das beste Material der Welt nichts wert“, resümiert Oster seinen Besuch und dankte den Anwesenden für ihren wertvollen Beitrag für die Arbeit der Bundeswehr.

„Der Gallery Walk ist unsere Art der Darstellung des Leistungsangebots. Mir ist es wichtig dabei herauszustellen, dass wir mit unserer Arbeit am Zentrum Innere Führung und der Inneren Führung selbst neben einsatzfähigem Material und guter Ausbildung einen wichtigen Beitrag für die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr leisten“, fasst Bodemann den Besuch zusammen und bedankte sich beim Bundestagsabgeordneten Oster für das entgegengebrachte Interesse.