Archivierter Artikel vom 14.02.2020, 15:39 Uhr
Bernkasel-Kues

Jahrestagung der Naturerlebnisbegleiter – Simone Röhr stellte ihr Programm vor

Kürzlich fand die diesjährige Jahrestagung der zertifizierten Naturerlebnisbegleiter des Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel im Steillagenzentrum in Bernkasel-Kues statt.

Lesezeit: 1 Minuten
Theologe und Naturerlebnisbegleiter Kalle Grundmann (links), Geschäftsführerin der Regionalinitiative Simone Röhr (Mitte) und der Zweite Vorsitzender der Lehmer Razejunge und Naturerlebnisbegleiter Dieter Möhring (rechts) freuen sich auf eine interessante Zusammenarbeit zur Erhaltung und Inwertsetzung der Weinkulturlandschaft.
Theologe und Naturerlebnisbegleiter Kalle Grundmann (links), Geschäftsführerin der Regionalinitiative Simone Röhr (Mitte) und der Zweite Vorsitzender der Lehmer Razejunge und Naturerlebnisbegleiter Dieter Möhring (rechts) freuen sich auf eine interessante Zusammenarbeit zur Erhaltung und Inwertsetzung der Weinkulturlandschaft.

Interessante Punkte standen auf der Agenda. Christian von Landwüst, Dipl.-Biologe der Bundesanstalt für Gewässerkunde, referierte über die Fischfauna der Mosel. Die historische Verbreitung und Bestandsentwicklung sowie die aktuelle Situation der Fischfauna wurden leichtverständlich dargestellt. Fischereimeister Toni Kröber aus Kobern-Gondorf ergänzte mit interessanten Fallbeispielen die Ausführungen.

Faszination Mosel – Die Zukunft der lebendigen Moselweinberge in der Regionalinitiative Mosel waren der nächste Hauptpunkt der Tagung. Der Leiter des DLR Mosel, Hubert Friedrich, und die neue Geschäftsführerin der Regionalinitiative Faszination Mosel, Simone Röhr, stellten gemeinsam Jahresprogramm und Projekte anschaulich vor. Schwerpunktthemen für die kommenden Jahre sind Artenvielfalt (2020), Genuss und Kulinarik (2021) sowie Kunst und Kultur (2022). Vertieft wurde die Säule „Natur und Landschaft“, hier sind die zahlreichen Aktivitäten und Maßnahmen der inzwischen 150 zertifizierten Naturerlebnisbegleiter angesiedelt. Sie bringen verschiedenen Zielgruppen die einzigartigen Kulturlandschaft der Mosel mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna nahe und führen Interessierte an die ganz besonderen Orte der Flusslandschaft.

Die Naturerlebnisbegleiter, Dieter Möhring aus Lehmen und Kalle Grundmann aus Koblenz, luden gemeinsam die Geschäftsführerin der Regionalinitiative, Simone Röhr, zum Vorstellungsevent der Broschüre „Im Reich des Apollofalters“ im Schloss von der Leyen in Gondorf ein. Sie freut sich bereits auf die die Veranstaltung Anfang September. Es werden die drei attraktiven Leuchtpunkte der Artenvielfalt im unteren Moseltal in Lehmen, Kobern-Gondorf und Winningen einem breiten Publikum zusammenfassend vorgestellt. Ein Naturerlebnis-Guide, der den Besuchern die einzigartige Kulturlandschaft der Terrassenmosel zwischen Lehmen und Winningen anschaulich nahe bringt.