Archivierter Artikel vom 16.03.2020, 13:28 Uhr
Koblenz

Inner Wheel Koblenz feierte 30-jähriges Bestehen am Weltfrauentag

Welcher Tag könnte sich besser für die Geburtstagsfeier eines Frauen-Serviceclubs eignen als der Weltfrauentag?

Das Foto zeigt die anwesenden Gründungsmitglieder von links: Heike Hansen, Anita Ficke und Luise Notter sowie vorne Hanna Hinrichs und rechts die Präsidentin Ulla Kost.
Das Foto zeigt die anwesenden Gründungsmitglieder von links: Heike Hansen, Anita Ficke und Luise Notter sowie vorne Hanna Hinrichs und rechts die Präsidentin Ulla Kost.
Foto: privat

So versammelten sich 60 geladene Gäste in den festlich in den Farben von Inner Wheel – blau/gelb – geschmückten Räumen der Kufa und erlebten gemeinsam, wofür der Club steht: die Pflege der Freundschaft und das soziale Engagement.

Ein gelungenes Programm aus Musik und Comedy zum Thema Frauen wurde abgerundet mit dem Appell der Gastgeberinnen für ein Baumpflanzprojekt in Koblenz. Hier wurde eifrig gespendet, um im Herbst in der Stadt drei Bäume zu pflanzen und die Verbundenheit mit Koblenz „nachhaltig“ zum Ausdruck zu bringen. Die Präsidentin Ulla Kost hob die zahlreichen Sozialprojekte hervor, die die Inner Wheelerinnen seit dem Bestehen des Clubs durchgeführt haben. Die Grundlage sieht sie vor allem in der Freundschaft untereinander, aber auch zu den anderen Frauen-Serviceclubs, zu Rotaract und Rotary, die sich im Laufe der Zeit immer mehr intensiviert hat. Zum Andenken an die gelungene Feier bekamen alle Damen eine Rose als Symbol des Weltfrauentages überreicht.