Archivierter Artikel vom 03.04.2018, 15:12 Uhr
Kobern-Gondorf

Im größten Osternest der Region nach Eiern gesucht

Die JU Rhein-Mosel besuchte traditionell den Ostermarkt in Kobern-Gondorf.

Das Bild zeigt (von links) Patrick Schaden, Christian Schuth, Werner Wolf, der Osterhase, Julius Weber, Jens Firmenich und Maternus Dötsch.
Das Bild zeigt (von links) Patrick Schaden, Christian Schuth, Werner Wolf, der Osterhase, Julius Weber, Jens Firmenich und Maternus Dötsch.
Foto: Jenny Konrad

Auch in diesem Jahr besuchten die Mitglieder des frisch gewählten Vorstandes der JU Rhein-Mosel den Ostermarkt in Kobern-Gondorf. Hauptziel des Besuches war, wie in jedem Jahr, das größte Osternest der Region, welches die Mitglieder der CDU und JU Kobern-Gondorf rund um den Tatzelwurmbrunnen errichtet hatten. Durch das Herausfischen mit Hilfe von überlangen Löffeln gab es tolle Preise für Jung und Alt zu gewinnen.

Der Markt zog auch dieses Jahr wieder bei angenehmem Osterwetter zahlreiche Besucher nach Kobern-Gondorf. So war es nicht verwunderlich, dass der Vorsitzende der JU Kobern-Gondorf Maternus Dötsch uns bereits um 15.30 Uhr berichtete, dass bereits knapp 2000 Eier aus dem riesen Osternest gefischt wurden. Eine gelungene Veranstaltung der CDU/JU Kobern-Gondorf. So hoffen wir auch im kommenden Jahr die zahlreichen Helfer am Riesennest anzutreffen.