Archivierter Artikel vom 21.07.2021, 11:00 Uhr
Koblenz-Mayen

Ich mach' mit – Meine Zähne bleiben fit!

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) Koblenz-Mayen freut sich mit den Gewinnern des diesjährigen Max-Schrubbel-Schulwettbewerbs über gesunde Kinderzähne.

Foto: privat

Mächtig stolz sind die Schüler der Klasse 2 der Grundschule Kottenheim, der Klasse 3 der Pater-Wald-Grundschule Kaltenengers sowie der Klasse 2 der Astrid-Lindgren-Grundschule Winningen. Der überwiegende Teil der Mädchen und Jungen kam der freundlichen Aufforderung von Max Schrubbel, zahngesundes Walross-Maskottchen der LAGZ Rheinland-Pfalz, nach, sich für eine Prophylaxeuntersuchung in der Zahnarztpraxis vorzustellen. „Wir freuen uns sehr, die Klassen mit den fleißigsten Zahnarztpraxisbesuchern mit einem Geldbetrag in Höhe von 100 Euro zu belohnen. Stolz sind wir darauf, dass es den Grundschülern der Klassen 2 bis 4 durch den jährlichen Schulwettbewerb zur Routine wird, selbständig und gemeinsam mit ihren Eltern auf die eigene Zahngesundheit, die Zahnpflege und gesunde Ernährung zu achten. Der jährlich wiederkehrende Impuls trägt Früchte,“ so Christian Lange, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) Koblenz-Mayen.

Foto: privat

“Die hohe Quote der zahnärztlichen Rückmeldungen erfreut uns zu Zeiten der Corona-Pandemie umso mehr, ist gerade jetzt eine gesunde und gepflegte Mundhöhle besonders wichtig! So haben wir uns entschlossen sogar 15 Klassen für ihr zahngesundes Engagement auszuzeichnen. Herzlichen Glückwunsch!„, so Vorstandsvorsitzender Herr Dr. Stefan Schumacher. “Insbesondere bedanken wir uns bei den Schulleitern, Lehrern und Eltern für die tatkräftige Unterstützung und die gute Zusammenarbeit im Rahmen der zahnmedizinischen Gruppenprophylaxe! Das Ziel „Kinder mit gesunden Zähnen“ kann nur erreicht werden, wenn alle Beteiligten ein Netzwerk bilden und sich gemeinsam für die Gesundheit der Kinder einsetzen.„

Im Rahmen des landesweiten “Verweisungssystems" in Rheinland-Pfalz werden die Eltern von Grundschülern der Klassen 2 bis 4 gebeten, mit ihren Kindern zum Hauszahnarzt zu gehen. Die Rückmeldung an die AGZ dokumentiert, ob die Gruppenprophylaxe-Programme bei den Kindern und Eltern ankommen. Die Gewöhnung an frühzeitige, regelmäßige Zahnarztbesuche sind Kerninhalte der AGZ-Arbeit. Denn zum Wohlergehen eines Kindes gehören insbesondere auch gesunde Zähne. Am Ende eines Schuljahres werden die erfolgreichsten Klassen, in denen die meisten Kinder die Zahnarztpraxis aufsuchten, mit einem Betrag für die Klassenkasse prämiert. So zahlt sich die Prävention in mehrfacher Hinsicht aus!

Strahlende Gewinner des diesjährigen Max Schrubbel-Schulwettbewerbs sind:

  • Grundschule Kottenheim, Klasse 2
  • Pater-Wald-Schule Kaltenengers, Klasse 3
  • Grundschule Christophorus Mülheim-Kärlich, Klassen 2a und 2b
  • Grundschule Moselweiß Koblenz, Klasse 2a
  • Astrid-Lindgren-Grundschule Winningen, Klasse 2
  • Grundschule Martinsburg Mayen-Hausen, Klasse 3
  • Grundschule Oberdorf Koblenz-Metternich, Klasse 3b
  • Grundschule Oberfell, Klasse 2
  • Grundschule Güls, Klasse 3a
  • Cusanusschule Münstermaifeld, Klasse 2a
  • Grundschule Pfarrer-Bechtel Mendig, Klasse 2c
  • Grundschule St. Jakobus, Lonnig, Klasse 2