Archivierter Artikel vom 20.03.2019, 13:10 Uhr
Gondorf

Gründungsmitglieder der St. Johannes Schützenbruderschaft geehrt

Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung und der Köngisball der St. Johannes Schützenbruderschaft Gondorf statt.

Der Erste Brudermeister Heinrich Heiermann konnte zur Jahreshauptversammlung, den Präses der Bruderschaft Pastor Bernhard Fuchs, den Ehrenbrudermeister und Kaiser Karl-Heinz Röser, den König Elfi Oellig und zahlreiche Mitglieder der Bruderschaft in der Schützenhalle im Teufelsgraben begrüßen.

Danach eröffnete der amtierende König Elfi Oellig die Versammlung. Sie stellte fest, dass dazu ordnungsgemäß und fristgerecht eingeladen worden war, und dass die Versammlung beschlussfähig sei. Nach dem Totengedenken und einem Grußwort des Präses der Bruderschaft erfolgten die Berichte der einzelnen Vorstandsmitglieder. Im Anschluss daran entlastete die Versammlung den Vorstand einstimmig. Bei den dann vorgesehenen Wahlen standen verschiedene Ämter zur Disposition. Der König trug die Vorschläge des Vorstandes vor. Alle vorgeschlagenen Schützenschwestern und Schützenbrüder wurden in geheimer Wahl mit sehr großer Mehrheit bestätigt. Es wurden gewählt: Erster Brudermeister Heinrich Heiermann, Erster Schatzmeister Birgit Gottschlich, Erster Schriftführer Leopold Gottschlich und Erster Schießmeister Udo Oellig.

Die Bruderschaft konnte auch im vergangenen Jahr wieder durch hervorragende schießtechnische Leistungen ihrer Mitglieder glänzen. Diese Mitglieder wurden von dem Ersten Schießmeister Udo Oellig mit Urkunden und Pokalen geehrt. Zum Abschluss der Versammlung ehrte der Erste Brudermeister eine große Zahl von Mitgliedern für Ihre langjährige Treue zur Bruderschaft mit entsprechenden Urkunden. Ganz besonders wurden die anwesenden Gründungsmitglieder für ihre 60-jährige Treue geehrt. Es waren dies: Hermann-Josef Haupt, Robert-Heinrich Haupt und Karl-Heinz Röser.

Am Ende der Versammlung erfolgte das traditionelle gemeinsame Mittagessen aller Anwesenden, das unser „Küchenchef“, Schützenbruder Helmut Reichel, mit seiner Mannschaft wie immer sehr hervorragend zubereitet hatte.

Am Abend konnte der Erste Brudermeister eine erfreulich Teilnehmerzahl zum Schützenball in der Schützenhalle willkommen heißen. Besonders begrüßte er den Ortsbürgermeister Michael Dötsch und einige Schützen der Nachbarbruderschaft St. Hubertus Kobern. Auch konnte er zahlreiche Mitglieder der befreundeten St. Sebastianus Schützenbruderschaft Alken unter Führung ihrer Brudermeisterin Jutta Bollinger begrüßen. Er freute sich, dass auch Vertreter einiger Gondorfer Vereine anwesend waren.

Zum Tanz spielte unsere Schützenschwester Elfi als Alleinunterhalterin auf. Sie sorgte für gute Stimmung und flotte Musik. Die Atmosphäre an diesem Abend war so gut, dass einige erst weit nach Mitternacht ihren Heimweg antraten.