Koblenz

„Gesichter der Migration“ – Vernissage zum Frauen-Foto-Projekt

Die Fotoausstellung zum Frauenprojekt „Gesichter der Migration“ war Ende August einen Abend lang im Garten der Geschäftsstelle des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis zu sehen.

Foto: privat

Gezeigt wurden Fotos, die während eines zweitägigen Selbsterfahrungsworkshops für Frauen mit Migrationshintergrund entstanden sind. Die Teilnehmerinnen setzten sich Anfang des Jahres intensiv mit ihrem vergangenen und ihrem gegenwärtigen „Ich“ auseinander, um die Verbindung von Identität und Integration sichtbar zu machen. Festgehalten wurde dieser Prozess in aussagestarken und wirkungsvollen Bildern. Erstmals konnten Teilnehmerinnen die im Februar entstandenen Aufnahmen jetzt betrachten und sich dazu austauschen.

Foto: privat

Den musikalischen Rahmen zur Vernissage gestaltete die Gruppe Tonspuren, ein interkulturelles Musikprojekt von Music Live Koblenz. Initiiert hatten das Projekt die Interkulturellen Dienste des Diakonischen Werkes Koblenz in Kooperation mit der „S/KO – Die Schauspielschule Koblenz – centrum of dramatic arts“ und der Fotografin Isa Hoffmann.