Archivierter Artikel vom 17.04.2020, 16:44 Uhr
Nörtershausen/Pfaffenheck

Gemeindeverwaltung erhielt Freundschaftsbank

"Die Coronavirus-Pandemie ist und bleibt wohl das Thema, das uns auch weiterhin in den nächsten Wochen intensiv beschäftigen wird.

Foto: Ortsgemeinde Nörtershausen/Pfaffenheck

Umso schöner ist es, wenn man erfährt, dass die Tradition des Kläpperns, wenn auch in etwas abgewandelter Form, dennoch durchgeführt wird. In Zeiten wie diesen ist Improvisation und Ideenreichtum gefragt. Es zählen die kleinen Gesten, die das Miteinander so angenehm wie möglich machen. So ist seit einigen Tagen in Nörtershausen gegen 18 Uhr das Spiel einer Trompete sowie einer Klarinette zu hören. Sie spielen das Lied, das von Ludwig van Beethoven zu Schillers Ode an die Freude komponiert wurde.

Oder aber auch die Freundschaftsbank, die vor der Gemeindeverwaltung aufgestellt wurde. Sie wurde am helllichten Tag von fröhlichen Waldblickern und in vorgeschriebenem Abstand zueinander vor dem Gemeindebüro, im Waldblick 5, abgestellt. Der ursprüngliche Spender und natürlich auch die Hausbesitzer haben ihr Einverständnis dazu gegeben. Nach den geplanten Arbeiten am Grundstück kann die Bank sicherlich näher an das Gemeindebüro herangestellt werden. Aber jetzt ist mehr Abstand sowieso besser. Später kann die Bank sicher auch wieder mehrere Menschen zum Verweilen und Erzählen einladen.

Wollen wir alle hoffen, dass diese Pandemie recht bald vorübergeht. Bis dahin halten Sie sich bitte an die Einschränkungen und bleiben Sie alle gesund!"

Bericht: Ortsgemeinde Nörtershausen/Pfaffenheck