Vallendar/Lahnstein

Gelebte Inklusion im Sport macht Freu(n)de

Turnierorganisator Paul Dennis (mit Mikrofon) und Präsident Jürgen Scholz, beide Lions Club Vallendar, übergeben die Sonderpreise.
Turnierorganisator Paul Dennis (mit Mikrofon) und Präsident Jürgen Scholz, beide Lions Club Vallendar, übergeben die Sonderpreise. Foto: Lions Club Vallendar

Die Turnhalle des Johannes-Gymnasium Lahnstein war kürzlich, wie in den 13 Jahren zuvor, erneut Schauplatz gelebter Inklusion von Kindern und Jugendlichen im Sport.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Der vom Lions Club Vallendar organisierte Integration Cup bringt Schüler mit und ohne Beeinträchtigung von der Christiane-Herzog-Schule aus Neuwied, der Förderschule an der Untermosel aus Niederfell und des Johannes-Gymnasiums aus Lahnstein für ein Basketballturnier und einen gemeinsam verbrachten Tag zusammen. Sportliches Können, Fairness und freundschaftlicher Wettkampf verbinden sich hier mit Spielfreude und dem Erlebnis eines bereichernden Tages – steht doch das seelische wie das leibliche Wohlbefinden im Vordergrund. Für letzteres sorgten traditionsgemäß Mitglieder des Lions Club Vallendar mit kostenfrei ausgegebenen Essen und Getränken.

Würdigung aller Beteiligten mit Urkundenverleihung.
Würdigung aller Beteiligten mit Urkundenverleihung.
Foto: Lions Club Vallendar

In der abschließenden Würdigung aller Beteiligten mit Urkundenverleihung war die Freude über diesen schönen Tag und die Vorfreude auf das nächste Jahr spürbar. Den 16. Mai 2020 darf man sich jetzt schon vormerken, denn dann wird der 15. Integration Cup Bestandteil der umfassenden Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des „Johnnys“ sein.