Rübenach

FV Rheingold legt die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft

Kürzlich fand die Mitgliederversammlung des FV Rheingold Rübenach 1919 für das Geschäftsjahr 2019 statt.

Lesezeit: 2 Minuten
Foto: FV Rheingold Rübenach

Neben den üblichen Geschäftsberichten sowie der Entlastung des alten Vorstands stand für die 62 anwesenden Mitglieder die Vorstellung eines Zukunftskonzeptes, die Neufassung der Satzung, eine vollumfängliche Neuwahl des Vorstands sowie eine Beitragsanpassung auf der Agenda.

Der erste Teil der Versammlung drehte sich um die zurückliegende Arbeit des bis dato noch amtierenden Vorstands. Die vorgetragenen Geschäftsberichte zeigten dabei wieder einmal auf, welche Erfolge und unzähligen Aktivitäten in den vergangenen Jahren durch dieses Gremium realisiert werden konnten. Mit diesen Verdiensten für den Verein können der Erste Vorsitzende Manfred Kailing, der Zweite Vorsitzende Stefan Reich und Vorstand Sport Ewald Moskopp stolz auf ihre Zeit im Vorstand zurückblicken. Mit der Entlastung des amtierenden Vorstandes endet gleichzeitig eine Ära. Mit Manfred Kailing, der seit Mitte der 60-er Jahre Vereinsarbeit leistet und seit 2004 der Erste Vorsitzende des FV Rheingold Rübenach ist, zieht sich ein überaus verdienter Vereinsfunktionär aus der ersten Reihe zurück.

Im zweiten Teil ging es dann um nicht weniger als die substanzielle Zukunft des Vereins. In den zurückliegenden Monaten hatte sich ein Arbeitskreis mit den Möglichkeiten von strukturellen Veränderungen sowie um potenzielle neue Vorstandsmitglieder bemüht. Ergebnis hiervon ist ein für den Verein völlig neues Konzept der Vereinsführung und der Zusammenarbeit. Ausgangspunkt dieses Konzeptes ist das bereits existierende Leitbild Mehr als nur ein Fußballverein. Die hiervon abgeleitete Vision steht für die strategische Ausrichtung des Vereins sowie als Maßstab für das Handeln des zukünftigen Vorstands. Die Kernstruktur des Vorstands bilden sieben Ressorts mit abgegrenzten Aufgaben, Zuständigkeiten und Verantwortungen. Alle Mitglieder des Vorstands stehen gleichberechtigt nebeneinander, sind nur für ihr Ressort verantwortlich und stimmen die Gesamtstrategie des Vereins gemeinsam ab. Die klassische Aufteilung entfällt somit. Die Inhalte des Konzeptes Zukunft FVR konnte die Mitglieder schließlich überzeugen. So wurden die hierfür notwendige Satzungsänderung und die sieben neu angetretenen Vorstandsmitglieder einstimmig von der Mitgliederversammlung beschlossen beziehungsweise gewählt. Für die Geschicke des Vereins sind zukünftig verantwortlich: Udo Künster: Ressort I Administration, Michael Fröhlich: Ressort II Finanzen, Stefan Knöll: Ressort III Kommunikation/Veranstaltungen, Markus Mannebach: Ressort IV Fußball, Tibor Mosch: Ressort V Abteilungssport/Kooperationen, Maximilian Vohl: Ressort VI Marketing/Sponsoring, Peter Schmitz: Ressort VII Immobilien/Wirtschaftsbetrieb.

Neben der anschließend beschlossenen Beitragsanpassung richte der Ehrenvorsitzende Georg Dötsch abschließend noch einige Grußworte an die Mitglieder des Vereins.

Alles in Allem war es eine äußerst gelungene, fast dreistündige, Mitgliederversammlung mit ehrenvollen Abschieden von verdienten Vorstandsmitgliedern und bedeutsamen Entscheidungen der Mitglieder. Aber vor allem einem Verein, der auf eine spannende und erfolgreiche Zukunft blicken kann.