Archivierter Artikel vom 23.07.2019, 15:30 Uhr
Dieblich

Ferienfreizeit in Dieblich war erfolgreich

In der dritten Ferienwoche bietet die Ortsgemeinde gemeinsam mit einigen Vereinen ein Ferienprogramm an, an dem Kinder bis zur sechsten Klasse teilnehmen können. Auch in diesem Jahr waren die Angebote wieder gut besucht.

Die Hauptattraktion des Tages bei der Feuerwehr war eine Fahrt im Korb der Drehleiter.
Die Hauptattraktion des Tages bei der Feuerwehr war eine Fahrt im Korb der Drehleiter.
Foto: privat

Die Kinder hatten Spaß und auch die vielen Betreuer waren mit Freude und Leidenschaft dabei. Ob das Programm wie bei der Freiwilligen Feuerwehr oder dem FSV mit Tennisclub in Dieblich stattfand, oder ob wie beim Freundschaftskreis Dieblich-Marzy, der Karategruppe und der Jungen Union Ziele außerhalb der Gemeinde angesteuert wurden, die Kinder und auch die Betreuer waren mit viel Freude bei der Sache. Alles ist gut verlaufen.

Bei dem von Karate Dojo Kitai organisierten Ausflug zur Ehrenburg hatten die Kinder viel Spaß.
Bei dem von Karate Dojo Kitai organisierten Ausflug zur Ehrenburg hatten die Kinder viel Spaß.
Foto: privat

„Ich möchte mich bei Allen bedanken, die ihre Freizeit für die Betreuung fremder Kinder zur Verfügung gestellt, die Verantwortung nicht gescheut und teilweise sogar einen Urlaubstag dafür geopfert haben. Die Ortsgemeinde unterstützt finanziell und in der Organisation und Koordinierung der einzelnen Maßnahmen alljährlich diese Ferienfreizeit in der Hoffnung, damit einen Beitrag dazu zu leisten, dass die Eltern die Schulferien, die oftmals für die Familien in der Betreuung der Kinder problematisch sind, besser überbrücken können. Es war auch in diesem Jahr wieder schön zu sehen, dass auch viele Flüchtlingskinder an der Ferienfreizeit teilnehmen.“