Archivierter Artikel vom 24.05.2022, 17:04 Uhr
Koblenz

Familien gestalten Kunstwerk in Anlehnung an das Deutschen Eck

Beim Tag der Familie in Koblenz standen Kreativität und gemeinsamer Austausch ganz im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Von Pressemitteilung der Stadt Koblenz
Das Bild zeigt Sozialarbeiter aus Koblenzer Kitas zusammen mit Susanne Schwandt und Viktoria Schneider (beide Netzwerk Familienbildung – Kath. Familienbildungsstätte Koblenz; rechts vorn), dem Künstler Emad Alsarem (Haus der Familie; links) und Beate Gniffke (Familienbildung im Netzwerk – Jugendamt Koblenz; rechts hinten).
Das Bild zeigt Sozialarbeiter aus Koblenzer Kitas zusammen mit Susanne Schwandt und Viktoria Schneider (beide Netzwerk Familienbildung – Kath. Familienbildungsstätte Koblenz; rechts vorn), dem Künstler Emad Alsarem (Haus der Familie; links) und Beate Gniffke (Familienbildung im Netzwerk – Jugendamt Koblenz; rechts hinten).
Foto: Stadt Koblenz

Das Haus der Familie, die Kath. Familienbildungsstätte Koblenz, das Jugendamt sowie die Kita- Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter der Stadt Koblenz beteiligten sich unter dem Motto „Mehr Familie. In die Zukunft – Fertig los!“ mit einem Kreativangebot. Gemeinsam mit zahlreichen Familien wurden ca. 800 Holzklötzchen in der Größe von 10x10x5 Zentimetern bemalt. So entstand eine Vielzahl wunderschöner und ganz individuell gestalteter kleiner Kunstwerke, die von dem syrischen Künstler Emad Alsarem zu einer Skulptur, die das Deutsche Eck darstellt, zusammengefügt wurden. Jede Familie durfte nicht nur ein Klötzchen für die Skulptur selbst gestalten, sondern auch noch eines mit nach Hause nehmen. So konnten Eltern und Kinder gemeinsam kreativ werden und zugleich die Kita-Sozialarbeite sowie deren vielfältige Angebote noch besser kennenlernen. Insgesamt haben sich acht Sozialarbeiter aus Kitas unterschiedlicher Trägerschaft an der Aktion beteiligt.

Die Stadt Koblenz hat mit Inkrafttreten des neuen Kitagesetzes Rheinland-Pfalz am 1. Juli 2021 in 14 Koblenzer Kitas eine Kita-Sozialarbeit eingerichtet. Diese knüpft inhaltlich an die Netzwerkarbeit „Familienbildung – Stärkung der Familienkompetenz“ an und wird von den beiden Koordinatorinnen Susanne Schwandt (Kath. Familien-bildungsstätte Koblenz) und Beate Gniffke (Jugendamt Koblenz) fachlich begleitet.

Bei der Umsetzung des Kunstwerkes in Koblenz gilt ein besonderer Dank der Firma Hornbach für ihre großzügige Spende eines Teils der Holzklötzchen. Auch andere Häuser der Familien in ganz Rheinland-Pfalz machen bei dieser Aktion mit, sodass als Ergebnis eine große Skulptur entstehen wird. Gefördert wurde die Kreativaktion vom Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz.

Pressemitteilung der Stadt Koblenz