Archivierter Artikel vom 14.01.2020, 12:05 Uhr
Dieblich

Ein Bürgersaal für Dieblich

Der Einladung zum Neujahrsempfang der FWG Dieblich im Gasthaus „Moselgruß“ folgten zahlreiche Mitglieder und Bürger.

Foto: FWG Dieblich

Zu Beginn erinnerte der erste Vorsitzende Bernhard Stumm an den verstorbenen Egon Knühl, an seine langjährige Treue dem Verein gegenüber, den er unter anderem als Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss oder als zweiter Kassierer aktiv unterstützte.

Foto: FWG Dieblich

Nach dem Rückblick auf die erfolgreiche Kommunalwahl, die acht Ratsmandate im Gemeinderat und dem zu verbuchenden Mitgliederzuwachs, gilt es das Jahr 2020 zielorientiert in Augenschein zu nehmen. Hierbei liegt unter anderem der Fokus auf dem alternativen lösungsorientierten Ansatz, mit den gegebenen örtlichen Bedingungen einen ersehnten Bürgersaal zu realisieren. Bernhard Stumm stellte sein detailliert ausgearbeitetes Konzept für den Anbau an den Gemeindetrakt der Moselland-Halle anschaulich vor. Für das räumliche Vorstellungsvermögen stehen die Entwurfszeichnungen der Vorder- und Seitenansicht inklusive der Draufsicht sowie der FWG-Antrag an den Ortsbürgermeister Andreas Perscheid, auf der Homepage www.fwg-dieblich.de zur Verfügung.

Abschließend ermöglichte Rolf Cadenbach mit der Leseprobe eines Briefes an Robert Habeck aus seinem Buch „Liebe Volksvertreter! Liebe Medien!“ einen unterhaltsamen Einblick in seine 16-jährige Korrespodenz mit unterschiedlichsten Adressaten, über die es sich zu reden lohnt.