Archivierter Artikel vom 04.02.2019, 13:20 Uhr
Oberfell

Ehrenamt hat viele Namen und Gesichter

Gelebtes freiwilliges Engagement in der Gemeinde Oberfell. In einem feierlichen Rahmen wurde den Bürgern gedankt.

Lesezeit: 2 Minuten

Am Freitag, den 25. Januar, um 19 Uhr, wurden Bürgern in einer feierlichen Stunde für ihr ehrenamtliches Engagement von der Gemeinde gemäß der Ehrenordnung der Gemeinde Oberfell, geehrt. Das Ehrenamt hat viele Namen und viele Gesichter. Wir nennen diese Art von freiwilligem Einsatz: Ehrenamt, bürgerliches Engagement, freiwilligen Arbeit oder Selbsthilfe. Ob in der Gemeinde oder im Verein, ob in der Kirche oder in den großen Wohlfahrtsverbänden und Rettungsdiensten, eigentlich ist es egal, wie wir die Aufgaben betiteln, sie haben eines gemeinsam, überall finden wir gelebte Selbstverantwortung. Das Schöne daran ist: Der Vielfältigkeit des Ehrenamtes sind keine Grenzen gesetzt. Das Spektrum der ehrenamtlichen Arbeit ist weit gefächert. Unentgeltlich oder gegen eine sehr geringe oder sehr bescheidene Aufwandsentschädigung übernehmen sie freiwillige Aufgaben und erledigen Arbeiten zugunsten ihrer Mitmenschen.

Ehrenamtliches Engagement, gehört zum Rückgrat unserer Gesellschaft. Die Gemeinde Oberfell ehrt als Zeichen dankbarer Würdigung, Bürger für langjährige ehrenamtliche Arbeit. Die Ehrung erfolgt für persönliche Leistungen, die insbesondere im sozialen, kulturellen, sportlichen und wirtschaftlichen Bereich dem Wohle der Allgemeinheit dienen und das Ansehen der Gemeinde gefördert haben.

Für langjährige Gemeinderatszugehörigkeit wurde mit dem bronzenen Ehrenzeichen geehrt:

  • Uwe Rath (für 20 Jahre Gemeinderatsmitglied; für 22 Jahre Präsident der Kappensitzung);

Für langjährige Gemeindearbeit wurde mit dem bronzenen Ehrenzeichen geehrt:

  • Horst Fischer (für 21 Jahre ehrenamtliche Betreuung der Oberfeller Homepage);

Für Vorstandsarbeit im Verein wurden mit den goldenen Ehrenzeichen geehrt:

  • Michael Thelen (Mosella Oberfell für 31 Jahren ehrenamtliche Arbeit, Kirchenchor Cäcilia (für 22 Jahre ehrenamtliche Arbeit);
  • Therese Göbel (SSV Oberfell für 30 Jahre ehrenamtliche Arbeit);
  • Franz Birnbach (Jagdgenossenschaft für 32 Jahre ehrenamtliche Arbeit);
  • Ewald Endris (Jagdgenossenschaft für 39 Jahre ehrenamtliche Arbeit, Beigeordneter der Gemeinde Oberfell 20 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit);
  • Rudolf Conrad (Jagdgenossenschaft für 25 Jahre ehrenamtliche Arbeit);

Mit den silbernen Ehrenzeichen der Gemeinde Oberfell wurde geehrt:

  • Hanne Rausch (Kirchenchor Cäcilia für 25 Jahre ehrenamtliche Arbeit);

Mit dem bronzenen Ehrenzeichen der Gemeinde Oberfell wurden geehrt:

  • Willy Thewald (MGV Oberfell für 21 Jahre ehrenamtliche Arbeit, Danksagungen);
  • Hans Jäger (für 19 Jahre ehrenamtliche Arbeit in der Musikschule Oberfell);
  • Resi und Franz Birnbach (für 20-Jährige Tätigkeit um die Kulturförderung Oberfell).

Das Musikstück zur feierlichen Stunde wurde vom Maximilian Zecher auf dem Keyboard vorgetragen, übrigens „ehrenamtlich“. Schön, dass das Ehrenamt in unserer Gemeinde gelebt wird. Ein herzliches Dankeschön Ihnen allen.