Koblenz

Drei Tage Spiel und Spaß beim FV „Rheingold“

Mit 84 Jungen und Mädchen konnte die Ferienfreizeit des Rübenacher Fußballvereins an den letzten drei Tagen der Sommerferien eine Rekordbeteiligung aufweisen.

Foto: FV "Rheingold" Rübenach 1919

Das 30-köpfige, ehrenamtliche Projektteam des Vereins hatte dazu wieder ein attraktives Programm (unter Corona-Bedingungen) zusammengestellt. Neben den morgendlichen Trainingseinheiten auf dem modernen Kunstrasen-Gelände zählte hierzu auch das Nachmittagsprogramm auf der Vereins eigenen Tennisanlage mit dem „Gladiator Run“ – einer der größten Hüpfburgen Deutschlands, 50 Meter lang und bis zu sieben Meter hoch. Auf die Kinder und Jugendlichen ausgerichtete Verpflegung, unter anderem selbst gemachte Hamburger mit Pommes, sowie die Ehrung aller Teilnehmer mit Pokal, Urkunde und Geschenk waren am Ende nicht nur für fröhliche Gesichter beim Nachwuchs, sondern auch für zahlreiche positive Rückmeldungen der Eltern verantwortlich. Die, zum elften Mal ehrenamtlich ausgerichtete Ferienfreizeit des FV „Rheingold“ wurde, neben den lokalen Sponsoren, EDEKA Dirk Goerzen, Sanität Volker Kürsten und Sparkasse Koblenz, vom „Kinder stark machen“ -Service der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unterstützt. Weitere Informationen und Bildeindrücke im Internet unter www.fvruebenach.de.