Archivierter Artikel vom 08.07.2019, 13:54 Uhr
Dieblich

Dieblicher Pfadfinder nahmen beim Weinberg Orientierungslauf in Wörrstadt teil

Kürzlich fanden sich 16 Sipplinge und Rover am Marzy-Platz ein, um nach Wörrstadt zu fahren und nochmal an einen Orientierungslauf (PL) teilzunehmen. Doch was ist überhaupt ein OL?

Foto: Dieblicher Pfadfinder

Orientierungslaufen ist eine Sportart, die schon lange betrieben wird, aber nicht besonders bekannt ist. Man läuft häufig alleine, aber auch in Gruppen, bewaffnet mit Kompass und Karte Stationen im Gelände ab. Diese Stationen sind allerdings meistens so gelegt, dass man zwar Wege nehmen kann, es aber querfeldein schneller wäre. So kann es sein, dass man Berge rauf oder runter kraxelt oder durch Wälder und Gestrüpp läuft, um die Posten zu finden. Dabei wird die Zeit gestoppt.

Die Route des Orientierungslaufs ging dieses Mal über die Weinberge und so kam es, dass uns die Sonne auf unserem Weg unentwegt begleitete. Leicht verspätet am Startpunkt angekommen wurde sich noch schnell eingecremt und nach ein wenig Verwirrung zu den Gruppengrößen sind die Teilnehmer dann mit vier Gruppen und vier Einzelläufern nacheinander gestartet.

Nach etwa anderthalb Stunden fanden sich dann alle wieder am Gebäude des TuS Wörrstadt zum gemeinsamen Picknick ein um verbrauchte Energiespeicher wieder aufzufüllen und den Heimweg anzutreten. Es war für alle Sipplinge ein schöner Tag und definitiv eine gute Erfahrung im Umgang mit Karte und Kompass.

Die Ergebnisse der Teilnehmer gibt es unter der Trimmer lang Strecke auf www.rhtb.de/sport/orientierungslauf-sport/ergebnisse.

Wer auch mal selbst einmal an den Gruppenstunden, Aktionen und Fahrten der Dieblicher Pfadfindern teilnehmen möchte, kann sich auf der Internetseite unter www.stamm-treverer.de informieren oder schreibt eine E-Mail an vorstand@stamm-treverer.de.