Archivierter Artikel vom 18.02.2019, 11:46 Uhr
Rübenach

Die Gesellschaft und Unterstützung der inaktiven Mitglieder gelobt

Im Rahmen des Vereinstags des Männerchores Rübenach wurden Ehrungen vorgenommen. Die Sänger freuen sich bereits auf die Festlichkeiten zum 165-Jährigen Vereinsbestehen und laden insbesondere die Rübenacher Bürger herzlich ein.

Foto: Männerchor 1854 Rübenach

Musizierende und singende Gruppen und Vereine wissen auch die Gemeinschaft mit den Inaktiven sehr zu schätzen. So geht es auch den Sängern des Männerchores Rübenach, und daher begrüßte der Erste Vorsitzenden Franz Sturm besonders die fördernden Mitglieder, die recht zahlreich zum diesjährigen Vereinstag gekommen waren.

Der Vereinstag wurde eingeleitet durch die musikalische Mitgestaltung des Gottesdienstes und dem Gedenken der in 2018 verstorbenen Vereinsmitglieder. Bei der anschließenden Veranstaltung in geselliger Runde wurde in traditioneller Weise die Gemeinschaft der Aktiven und Fördernden Mitglieder gepflegt. Es ist erfreulich, dass seit einigen Jahren das Tennisheim des FV-Rheingold Rübenach zu diesem Zweck genutzt werden kann. Ein besonderer Dank geht an Silvia und Dieter für die gute gastwirtliche Betreuung.

Dieser schöne Rahmen ist auch in besonderer Weise geeignet Ehrungen vorzunehmen. Der Vorsitzende, Dietmar Weidenfeller und die Geschäftsführerin, Petra Riehl vom Kreis-Chorverbandes Koblenz ließen es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen verschiedene Sänger für langjähriges Singen im Chor zu ehren. So wurden Werner Zils und Karl Hain mit der Ehrenurkunde des Chorverbandes Rheinland-Pfalz für 65 Jahre Singen im Chor ausgezeichnet. Rolf Alsbach erhielt die Ehrennadel für 40 Jahre und Horst Reuter die Ehrennadel für 25 Jahre Singen im Chor. Einer erstaunlichen Zahl von 34 fördernden Mitgliedern konnte der Männerchor Rübenach in diesem Jahr eine Urkunde für 25 Jahre und 2 fördernden Mitgliedern für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein ausstellen. Leider war es nicht all diesen Mitgliedern möglich ihre Urkunde persönlich in Empfang zu nehmen.

In seiner Ansprache betonte der Erste Vorsitzende nochmals die Bedeutung derer die nicht aktiv singen, sondern durch ihre Mitgliedsbeiträge und in vielen Fällen auch tatkräftige Hilfe den Verein unterstützen und somit auch das Ortsleben unterstützen. Das wird besonders in diesem Jahr so sein, da der Verein sein 165-Jähriges Bestehen feiert. Am Samstag, 17. August, um 19 Uhr wird in der Schützenhalle Rübenach ein Freundschaftssingen mit voraussichtlich zwölf befreundeten Chören durchgeführt. Am Sonntag, 18. August, ab 11 Uhr, wird mit den Rübenacher Chören und einigen Chören unter der Leitung des Chorleiters Markus Schlaf die eigentliche Jubiläumsfeier begangen, woran sich am Nachmittag ein Platzkonzert mit der Blaskapelle Rheinische Musikfreunde Kettig anschließt. Dazu sind schon jetzt ganz besonders die Rübenacher Bürger herzlich eingeladen.