Archivierter Artikel vom 31.10.2018, 08:29 Uhr
Koblenz

Die Altstadt erinnert an ihre Kirmes

Da die Weissergasser Kirmesgesellschaft auf diese alte Tradition nicht ganz verzichten wollte, hat der Vorstand beschlossen, auch in diesem Jahr einen Kirmesball am 27. Oktober zu veranstalten.

Foto: Weissergasser Kirmesgesellschaft

Zu diesem Anlass lud die Weissergasser Kirmesgesellschaft unter dem Motto „Hurra, Hurra die Weissergasse ist wieder da“ zu dem Kirmesball der Altstadt ein. Mitglied Josef Seekatz hatte wieder ein sehr schönes Programm mit vielen Mitwirkenden geplant.

Unter anderen wirkten mit der MGV Viktoria, die Brunnenfrauen, die Tanzgruppe „Maha“, die Stimmungsmechaniker aus dem Saarland, die KFK Schälsjer mit der Männertanzgruppe. Der Höhepunkt des Abends war der Auftritt unseres „Singenden Müllmanns“ Daniel Ferber. Dem Jungen aus der Goldgrube gelang es mit seinem Liedern überwiegend in unser Modersprooch zum Kochen zu bringen. Als musikalische Unterhaltung hatte man erstmalig die Gruppe „Die Akzente“ verpflichtet.

Wie schon im vergangenen Jahr, wurde wieder von der Familie Schönig eine große Tombola mit mehr als 200 Preisen organisiert. Für das leibliche Wohl sorgte wieder „Jäb Adam“ mit seinem Team. Die eingeladenen Gäste und Freunde der Altstadt, erlebten einen super Abend bei dem Gastgeber des Kirmesballs, der Weissergasser Kirmesgesellschaft.

Das Programm, das von Mario Rütze präsentiert wurde, endete gegen 24 Uhr, und die letzten Gäste verließen gegen 1 Uhr die Räumlichkeiten im Gemeindesaal St. Franziskus in der Goldgrube.

Auch dieser Abend hat wieder gezeigt, dass es immer noch sehr viele Koblenzer gibt, die für diese Art von traditionellen Veranstaltungen aufgeschlossen sind. “Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr."

Josef Seekatz