Archivierter Artikel vom 18.01.2022, 13:55 Uhr
Mülheim-Kärlich

„Der geheime Schlüssel zum Universum“ öffnet Tür zum Sieg

Ben Simunec gewinnt den Vorlesewettbewerb 2021 an der Realschule plus an der Römervilla.

Das Foto zeigt (von links) Schulleiter Gerhard Müller, Francesco Mährig, Vanessa Schmid, Konrektorin Petra Eytel-Gentner, Mirco Behrend, Organisatorin und Lehrerin Silke Hein-Bertram, Kartal Yildiriz und Verbandsbürgermeister Thomas Przybylla. Es fehlen Lion Pitter und Sieger Ben Simunec.
Das Foto zeigt (von links) Schulleiter Gerhard Müller, Francesco Mährig, Vanessa Schmid, Konrektorin Petra Eytel-Gentner, Mirco Behrend, Organisatorin und Lehrerin Silke Hein-Bertram, Kartal Yildiriz und Verbandsbürgermeister Thomas Przybylla. Es fehlen Lion Pitter und Sieger Ben Simunec.
Foto: Anja Wilberg

Auch in diesem Jahr konnte der Vorlesewettbewerb nur unter erschwerten Corona-Bedingungen stattfinden. Dennoch hat die Realschule plus einen würdigen Schulsieger ermitteln können. Angetreten waren die sechs Klassensieger der Klassenstufe 6, die im Homeschooling im Dezember ihre Texte üben und anschließend mittels Video an die Mitglieder der Jury schickten.

Francesco Mährig (6a) las aus „Avengers Endgame“, Vanessa Schmid (6b) aus „Das ungemeinste Tagebuch der Welt“, Mirco Behrend (6c) aus „Die unlustigste Schule der Welt“, Kartal Yildizer (6d) aus „Die ??? – Ruf der Waldgeister“, Lion Pitter aus „Die Knickerbockerbande“ und Ben Simunec aus „Der geheime Schlüssel zum Universum“. Die Jury, bestehend aus Schulleiter Gerhard Müller, Schulsekretärin Elisabeth Schmorleiz, Organisatorin und Lehrerin Silke Hein-Bertram, Premtina Alilaj von der Schülervertretung, der Siegerin des Vorjahres Tabea Schäfer und pädagogische Fachkraft Raphael Bildhauer, musste anhand der Videos entscheiden, wer am besten gelesen und somit die meisten Punkte erhalten hat. Am Ende stand Ben Simunec (6f) als Sieger des Schulentscheides fest und darf nun die Schule beim Regionalentscheid vertreten. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Weißenthurm, Thomas Przybylla, ließ es sich in diesem Jahr nicht nehmen, den Teilnehmern und dem Schulsieger ganz persönlich zu gratulieren und die Siegerehrung zu übernehmen. Alle Kandidatinnen und Kandidaten erhielten als Dankeschön eine Urkunde und einen Buchgutschein.

Der Vorlesewettbewerb ist im Übrigen der älteste und größte Lesewettstreit Deutschlands – für alle sechsten Klassen. Seit 1959 wird er jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Der bekannte und beliebte Kinder- und Jugendbuchautor Erich Kästner hat den Vorlesewettbewerb mitbegründet.