Archivierter Artikel vom 15.11.2019, 09:09 Uhr
Koblenz

Besucher erlebten „Werkstatt live“ – Volles Haus beim „Tag der offenen Tür“ in der Rhein-Mosel-Werkstatt für behinderte Menschen

Die Rhein-Mosel-Werkstatt für behinderte Menschen gGmbH (RMW) beschäftigt in den Betriebsstätten Koblenz, Kastellaun, Simmern und Weißenthurm mehr als 900 Menschen mit Beeinträchtigung.

Lesezeit: 1 Minuten
"Werkstatt live erleben" – Stolz präsentierte die Mitarbeiter den Besuchern ihre innovativen Arbeitsplätze.
„Werkstatt live erleben“ – Stolz präsentierte die Mitarbeiter den Besuchern ihre innovativen Arbeitsplätze.
Foto: Rhein-Mosel Werkstatt Koblenz

In Koblenz sind an zwei Standorten zurzeit 400 Mitarbeiter in den Bereichen Metall- und Holzverarbeitung, Konfektionierung, Großküche, Bürodienstleistungsbereich, Garten- und Landschaftsbau, Wäscherei, Werbedruck und Elektromontage beschäftigt. Weiterhin erhalten die Mitarbeiter umfangreiche Angebote zur beruflichen Bildung sowie zur Entwicklung ihrer persönlichen Fähigkeiten. „Unsere Mitarbeiter sind unser Auftrag und das Gesicht unserer Werkstatt“, sagte Geschäftsführer Thomas Hoffmann. „Sie sind Tag für Tag ein Beweis dafür, was Menschen mit Handicaps leisten können, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.“

Für jede Menge Abwechslung und gute Laune sorgte das Unterhaltungsprogramm unter anderem mit Kinderschminken oder der Fußballdartscheibe.
Für jede Menge Abwechslung und gute Laune sorgte das Unterhaltungsprogramm unter anderem mit Kinderschminken oder der Fußballdartscheibe.
Foto: Rhein-Mosel Werkstatt Koblenz

Unter dem Motto „Werkstatt live erleben“ lud die RMW zum Tag der offenen Tür ein. Im Laufe des Tages strömten Besuchermassen auf das Gelände in der Koblenzer Ernst-Sachs-Straße. Rund 1000 Gäste nutzten die Gelegenheit, um sich einen persönlichen Eindruck von den innovativen Arbeitsbereichen und Qualifizierungsangeboten zu machen. Bei informativen Führungen konnten die Besucher einen Blick hinter die Kulissen der Werkstatt werfen. Darüber hinaus lockte ein interessantes Unterhaltungsprogramm mit Live-Musik, Infoständen, einer Präsentation der RMW-Eigenprodukte und einer Tombola mit attraktiven Gewinnen. Auch kulinarisch ließ der Tag dank der leckeren Werkstattküche und zahlreichen Kuchenspenden keine Wünsche offen.

So sehen Sieger aus. Strahlend nahm die Gewinnerin der Tombola auf dem Hauptpreis Platz, einer Rontondo-Ruhebank aus dem Hause RMW.
So sehen Sieger aus. Strahlend nahm die Gewinnerin der Tombola auf dem Hauptpreis Platz, einer Rontondo-Ruhebank aus dem Hause RMW.
Foto: Rhein-Mosel Werkstatt Koblenz

„Wir waren überwältigt von der Resonanz, die wir auch als Zeichen der Wertschätzung für die bei uns geleistete Arbeit sehen“, strahlte Betriebsleiter Dirk Schaal. „Wir bedanken uns bei allen fleißigen Helfern, die zum Erfolg dieses Tages beigetragen haben.“