Archivierter Artikel vom 04.08.2020, 09:56 Uhr
Koblenz

BBBank spendet an die VWA

Die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie (VWA) Koblenz freut sich über eine Spende der BBBank in Höhe von 1799 Euro.

Lesezeit: 1 Minuten
Ilka Kimmel (links), Filialdirektorin der BBBank, überreicht Sabine Müller, Geschäftsführerin der VWA Koblenz, den Scheck für die Anschaffung eines Tablets für den Online-Unterricht. Für den Moment der Aufnahme wurden der Mund-Nasen-Schutz abgelegt.
Ilka Kimmel (links), Filialdirektorin der BBBank, überreicht Sabine Müller, Geschäftsführerin der VWA Koblenz, den Scheck für die Anschaffung eines Tablets für den Online-Unterricht. Für den Moment der Aufnahme wurden der Mund-Nasen-Schutz abgelegt.
Foto: VWA Koblenz

In den Räumen der BBBank nahm Sabine Müller, Geschäftsführerin der VWA in Koblenz, den symbolischen Spendenscheck von der Filialdirektorin der BBBank, Ilka Kimmel, entgegen. Die Spende fließt in die technische Ausstattung, um Online-Vorlesungen interaktiver zu gestalten.

Gute Beziehungen zeichnen sich durch gegenseitiges Nehmen und Geben aus – man sieht sich zudem mindestens zweimal im Leben: War zunächst Ilka Kimmel „Kunde“ bei der Koblenzer VWA und hat dort ihr Studium zur Betriebswirtin absolviert, ist es jetzt die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie. Sie hat ein Konto bei der BBBank und ist deshalb auch beim Sparverein Baden involviert. Aus dessen Gewinnausschüttung gab es nun eine Spende über 1799 Euro. Bundesweit fördert die BBBank mit Spenden- und Sponsoringmaßnahmen in Höhe von mehr als 2,5 Millionen Euro jährlich Projekte aus den Bereichen Soziales, Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport.

Die Spende wird ausgesprochen praktisch angelegt – in ein Tablet. Nicht zuletzt deshalb, weil die dualen Studiengänge der Koblenzer VWA derzeit im Sommersemester online stattgefunden haben. Das soll sich zwar ab Herbst ändern, wenn dann unter Einhaltung der Hygienevorschriften und des Abstandsgebots wieder Präsenzangebote gemacht werden. „Unsere frisch erworbene Kompetenz für Online-Vorlesungen wollen wir mit einem gewissen Anteil von Veranstaltungen beibehalten und nach und nach ausbauen“, richtet Sabine Müller den Blick nach vorn: Am 22. August beginnen neue sechssemestrige Kurse zum Betriebswirt und Informatik-Betriebswirt. Dafür und für weitere Angebote der VWA können sich Kurzentschlossene noch anmelden. Zudem darf man gerne am 22. August erst einmal Witterung aufnehmen und reinschnuppern – um sich dann zu entscheiden. Wissen kann man allerdings nie genug haben. Das wusste schon Mark Twain: „Bildung ist das, was übrigbleibt, wenn der letzte Dollar weg ist.“