Koblenz

Amtsübergabe bei den Lions Koblenz-Rhein/Mosel

Kürzlich erfolgte unter Corona-Bedingungen die Übergabe des Präsidentenamtes im Lions Club (LC) Koblenz-Rhein/Mosel von RA Tim Schwarzburg an Dr. Hans-Christoph Göbel, der vom 1. Juli an sein Präsidenten-Amt für ein Jahr ausüben wird.

Lesezeit: 2 Minuten
Das Foto zeigt (links) Dr. Hans-Christoph Göbel, neuer Präsident und 
RA Tim Schwarzburg, scheidender Präsident.
Das Foto zeigt (links) Dr. Hans-Christoph Göbel, neuer Präsident und RA Tim Schwarzburg, scheidender Präsident.
Foto: Lions Club Koblenz-Rhein/Mosel

Das vergangene Jahr des in Koblenz sehr aktiven und bekannten Service-Clubs stand unter dem Thema „Im Wandel der Zeit – epochale Ereignisse“ und hatte einen großartigen Bogen an Vorträgen zum Thema zu verzeichnen. Glanzpunkte des Engagements waren der Start des „Schildi Kiosk, Frühstück für alle“ in der Grundschule Wallersheim, das 26. klassische Benefizkonzert in St. Kastor am 24. November 2019 zu Gunsten der Krebsgesellschaft RLP, die Musikalische Lesung „Beeethoven und die Frauen“ zur Eröffnung des Beethovenjahres am 13. Januar in der ehemaligen Pallotiner-Kapelle mit über einhundert Besuchern und die elfte RoMoJugendDisco.

Der scheidende Präsident RA Tim Schwarzburg konnte bei seinem Amtsantritt 2019 nicht wissen, dass sein Präsidentenjahr und Jahresthema so völlig anders in Erfüllung gehen würden als gedacht. Denn ab März 2020 bestimmte die Corona-Pandemie unser aller und im Besonderen das Clubleben. Mit glücklicher Hand gelang es ihm aber durch Video-Konferenzen die Clubmitglieder und Referenten alle 14 Tage zu den meisten geplanten Vorträgen oder anderen virtuellen Treffen zu vereinen. Eine sehr gelungene Besonderheit.

Der neue Präsident, Dr. Christoph Göbel, nahm bei der Vorstellung seines Jahres-Themas „Unsere Zukunft“ Bezug auf die so gründlich veränderten Umstände für das Vereinsleben unter Corona-Bedingungen und das so vielseitige Engagement des Clubs.

So werden im 30. Jahr des Bestehens des LC Koblenz-Rhein/Mosel das 27. Benefizkonzert im November in St. Kastor, die zwölfte RoMoJuDisco 2021 und andere stadtbekannte Aktivitäten aller Voraussicht nach ausfallen müssen. Was bestehen bleiben wird – so es die verfügbaren Mittel ermöglichen – ist das Engagement des Clubs, der über seinen Förderverein die Jugend und vielerlei soziale und kulturelle Projekte regional und überregional unter dem Lions-Motto „We Serve“ fördert und der Wille „nach Corona“ gute Traditionen und Koblenzer Markenzeichen wieder setzen zu können. Man darf also gespannt sein