Archivierter Artikel vom 01.07.2022, 12:10 Uhr
Koblenz

Absolvierende „Bildung und Erziehung dual“ der Hochschule Koblenz feiern Bachelorabschluss

Zum ersten Mal nach der Corona-Pandemie konnte die kleine Feier zur Freude aller Beteiligten wieder in Präsenz stattfinden.

Bei der Absolvierendenfeier (von links): Prof. Dr. Paul Krappmann, Studiengangsleitung, und Prof. Dr. Armin Schneider, Dekan, übergeben die Bachelorurkunden an die Studierenden.
Bei der Absolvierendenfeier (von links): Prof. Dr. Paul Krappmann, Studiengangsleitung, und Prof. Dr. Armin Schneider, Dekan, übergeben die Bachelorurkunden an die Studierenden.
Foto: Hochschule Koblenz/Gandner

19 Absolventen des Studiengangs „B.A. Bildung & Erziehung dual“ des Fachbereichs Sozialwissenschaften der Hochschule Koblenz feierten kürzlich ihren erfolgreichen Bachelorabschluss. Bei der feierlichen Übergabe der Bachelorurkunden im Adaccio in Koblenz waren neben den Studierenden auch das Koordinationsteam des Studiengangs, Studiengangsleiter Prof. Dr. Paul Krappmann, der Dekan des Fachbereichs Sozialwissenschaften Prof. Dr. Armin Schneider sowie Lehrende des Studiengangs anwesend, um den frischgebackenen Absolvierenden zu gratulieren.

Krappmann und Schneider wandten sich mit persönlichen Worten an die Absolvierenden. Für ihre herausragenden Bachelorarbeiten mit der Traumnote 1,0 wurden zwei Absolventinnen besonders geehrt: Astrid Mosthaf, die nicht anwesend war, beschäftigte sich in ihrer Thesis mit „Inklusion in Regelkitas – Zwischen Anspruch und Realität“. Anna-Teresa Geyer wurde für ihre Arbeit mit dem Titel „Partizipation – Macht – Dialog. Interaktionsprozesse in der Kita wertschätzend gestalten“ ausgezeichnet. Beide freuten sich über eine Urkunde sowie das Buch „Korczaks Pädagogik heute. Wertschätzung, Partizipation und Lebensfreude in der Kita“ von Prof. Dr. Irit Wyrobnik aus dem Fachbereich Sozialwissenschaften.

Pressemitteilung: Hochschule Koblenz