Ein Riss geht durch Deutschland – Was der Westen vom Osten einfordern sollte

So hat ein Kollege, der noch vor dem Mauerfall aus der DDR in den Westen geflüchtet war, die Haltung vieler seiner ehemaligen Landsleute vor nicht ganz 30 Jahren auf den Punkt gebracht: „Die warten auf den Weihnachtsmann.“ Konkreter fasste es jüngst der thüringische CDU-Kommunalpolitiker Klaus Brodführer, ein „Ossi“, im FAZ-Interview: Weil das Kollektiv, der Staat, für alles und jeden dirigierte, plante und, ja, auch sorgte, hat sich die „Leistungsbereitschaft im Osten in Grenzen gehalten“.

Lesezeit: 7 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net