Zug mit Stein beworfen – Lokführer verletzt

Bobenheim-Roxheim (dpa/lrs) – Mit einem Stein haben Unbekannte von einer Brücke aus einen Zug nahe Bobenheim-Roxheim (Rhein-Pfalz-Kreis) beworfen und den Lokführer verletzt. Der Stein traf am Dienstagabend die Frontscheibe des mit etwa 160 Stundenkilometern fahrenden Regionalexpresses, die zersplitterte, aber nicht durchschlagen wurde, teilte die Bundespolizei in Kaiserslautern am Mittwoch mit. Der Lokführer wurde von Glassplittern im Gesicht verletzt und erlitt einen Schock. Er konnte aber den Regionalexpress von Worms nach Ludwigshafen noch bis zum nächsten Halt in Frankenthal fahren. Von dort aus wurde der 48-Jährige ins Krankenhaus gebracht.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net