Rheinland-Pfalz

Zölibat: Bistümer haben Priester wegen Ehelosigkeitsgebot verloren

Auch in Rheinland-Pfalz geben immer wieder Priester wegen des Zölibats auf. Das heißt, sie können mit der Ehelosigkeit, zu der sie die katholische Kirche in diesem Amt verpflichtet, nicht mehr leben – meist, weil sie sich verliebt haben. Im Bistum Trier haben seit 2014 insgesamt sieben Priester wegen des Zölibats aufgehört und im Bistum Mainz legten drei ihre Ämter nieder, ergab eine Umfrage. Den Bistümern Speyer und Limburg ist Personalverlust wegen des Zölibats in den vergangenen fünf Jahren erspart geblieben.

dpa Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net