Archivierter Artikel vom 29.01.2021, 13:20 Uhr
Trebur/Darmstadt

Zeugensuche nach mutmaßlichem Tötungsdelikt

Ein junger Autofahrer soll im südhessischen Trebur einen 85-jährigen Mann absichtlich angefahren und getötet haben, nun sucht die Polizei Zeugen der Tat. Am Donnerstag war gegen den 24-Jährigen Haftbefehl wegen Mordverdachts erlassen worden. „Wir ermitteln in einem Tötungsdelikt und wollen nichts unversucht lassen“, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Jeder Hinweis, auch wenn er unwichtig erscheine, könne hilfreich sein.

dpa/lhe
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf.
Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Bei der mutmaßlichen Tat am Dienstagabend war der 85 Jahre alte Fußgänger von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Der 24-Jährige stellte sich kurz danach bei der Polizei in Groß-Gerau. Er hatte nach Polizeiangaben einen psychisch auffälligen Eindruck auf die Beamten gemacht.

© dpa-infocom, dpa:210129-99-222303/3

Mitteilung der Polizei vom 29.01.

Erste Mitteilung der Polizei vom 27.01.

Zweite Mitteilung der Polizei vom 27.01.