Mainz

Zehntausende Schulbücher geben ihren Schuldienst auf

Zehntausende Schulbücher werden mit Beginn der Sommerferien aussortiert – sie werden in den Schulen nicht mehr gebraucht. Die überflüssig gewordenen Büchern stammen aus dem seit drei Jahren laufenden Ausleihsystem in Rheinland-Pfalz. Es soll einkommensschwache Familien entlasten, indem ihnen der Kauf von Büchern erspart bleibt. Um immer aktuelle Lernmittel zu haben, sollen die Schüler nach Angaben des Bildungsministeriums möglichst nach drei Jahren Bücher bekommen, die auf dem neuesten Stand sind. Den neuen Büchern müssen die alten deshalb weichen

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net