Archivierter Artikel vom 12.08.2020, 16:10 Uhr
Mainz

Zahl der Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz steigt weiter

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist bis Mittwoch um 55 auf 7937 gestiegen. Aktuell sind nun 537 Menschen im Bundesland mit Sars-CoV-2 infiziert, wie das Landesuntersuchungsamt in Mainz mitteilte (Stand 10.30 Uhr). Die Zahl der Todesfälle blieb unverändert bei 239.

dpa/lrs
Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus
Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Weiter ausgebreitet hat sich die Pandemie in der Stadt Ludwigshafen. Dort wurden in den vergangenen sieben Tagen 27 Infektionen auf 100 000 Einwohner registriert. Danach folgt die Landeshauptstadt Mainz mit 17 und der Westerwaldkreis mit 16 Fällen. Inzwischen gibt es nur noch eine Stadt ohne Neuinfektionen: Zweibrücken. Anfang Juli waren noch 20 der insgesamt 36 Kreise und kreisfreien Städte ohne eine einzige Infektion in der zurückliegenden Woche.

Neun von zehn Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Virus bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums wieder genesen – das sind 7161 oder 90,2 Prozent der bestätigten Infizierten.

Informationsportal Rheinland-Pfalz zum Coronavirus