Rheinland-Pfalz

Wohnungslose im Winter: Wenn Obdachlosigkeit lebensgefährlich wird

Wer Menschen bei Minusgraden auf der Straße schlafen sieht, soll die Behörden verständigen – diese Empfehlung geben Mediziner seit Langem. Denn eine Übernachtung im Freien bei Frost kann lebensbedrohlich werden. Das gilt besonders für Obdachlose, weil sie oft von Vorerkrankungen geschwächt sind. Viele suchen daher nun, da vor allem die Nächte wieder bitterkalt werden, Schutz in Bahnhöfen, Parkhäusern oder öffentlichen Foyers.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net