Mainz

„Wir machen keine journalistische Arbeit“: Dreyer verteidigt Social-Media-Pläne

Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat die kritisierten Social-Media-Pläne ihrer Landesregierung verteidigt. „Es ist völlig klar, wir machen keine journalistische Arbeit“, sagte Dreyer in Mainz. Die Landesregierung wolle über ihre Arbeit künftig zeitgemäß stärker auch über Social Media und nicht mehr nur über Pressemitteilungen informieren und dies auf professionelle Beine stellen.

dpa/lrs
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net