Weniger wilder Müll in Mainz

Mainz (dpa/lrs) ­ Die Entsorgungskosten für illegal abgeladenen Müll haben sich in Mainz in den vergangenen zehn Jahren etwa halbiert. Nach Angaben der Stadt liegen sie inzwischen bei rund 70 000 Euro im Jahr. Mainz hatte vor zehn Jahren eine Umweltstreife ins Leben gerufen, um das Problem des wilden Mülls vor Wertstoffhöfen zu bewältigen. Inzwischen sind die Beamten Umweltsündern im gesamten Stadtgebiet auf den Fersen. Sie kümmern sich auch um Schadstoffmüll, Elektroschrott und Sperrmüll. In 60 bis 80 Prozent der Fälle kann der Schmutzfink ausfindig gemacht werden. Dann droht eine Geldstrafe.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net