Weniger Versuchstiere im Saarland eingesetzt

Saarbrücken (dpa/lrs) – Im Saarland haben Labore im Jahr 2017 weniger Tiere für Tierversuche eingesetzt. Es seien 24 554 Versuchstiere gemeldet worden, teilte der Deutsche Tierschutzbund nach einer Anfrage beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit. Das seien rund 2000 weniger als noch 2016, sagte eine Sprecherin des Tierschutzbundes auf Nachfrage. 2016 waren es demnach 26 625 Tiere gewesen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net