Archivierter Artikel vom 22.04.2021, 10:30 Uhr
Bad Ems

Weiter weniger Verkehrstote in Rheinland-Pfalz

Vermutlich wegen der Corona-Einschränkungen hat die Polizei in Rheinland-Pfalz auch zum Jahresauftakt ungewöhnlich wenige Verkehrstote gezählt. Im Januar und Februar 2021 verloren neun Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr ihr Leben, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Donnerstag mitteilte. Das waren 17 Todesopfer weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Insgesamt registrierte die Polizei in den beiden Monaten in diesem Jahr nach vorläufigen Angaben 16.167 Unfälle – 26,7 Prozent weniger als in dem Zeitraum 2020. Die Zahl der Schwerverletzten sank um 33,2 Prozent auf 255 und die Zahl der Leichtverletzten um 37,3 Prozent auf 1290.

Von dpa/lrs
Kreuz zum Gedenken an ein Opfer eines Verkehrsunfalls
Ein Kreuz zum Gedenken an ein Opfer eines Verkehrsunfalls steht an einer Landstraße.
Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210422-99-306294/2

Mitteilung