Völklingen

Von der Notaufnahme in die Ausnüchterungszelle

Ein betrunkener, im Gesicht verletzter Mann hat in einem Krankenhaus bei Völklingen so sehr randaliert, dass er die Nacht statt in einem Krankenzimmer in der Ausnüchterungszelle verbringen musste. Wie die Polizei in Heusweiler am Freitag mitteilte, hatte sich der 49-Jährige bei einem Sturz verletzt und war ins Krankenhaus gebracht worden. In der Notaufnahme randalierte er aber und wollte nicht behandelt werden. Daraufhin nahmen ihn die Polizeibeamten mit – und zwar in die Ausnüchterungszelle.