Archivierter Artikel vom 01.12.2020, 19:10 Uhr
Trier

Vizepräses der rheinischen Kirche: „Zutiefst erschüttert“

Der lange in Trier tätige Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Christoph Pistorius, hat seine Anteilnahme mit den Opfern von Trier geäußert. „Die Nachrichten aus Trier haben meine Frau und mich zutiefst erschüttert“, sagte Pistorius, der viele Jahre Superintendent in Trier war, in einer Mitteilung vom Dienstag. „Gerade die Fußgängerzone und der Marktplatz sind für uns Heimat, Orte der Geborgenheit“. Er sagte weiter: „Mit unseren Gedanken und Gebeten sind wir verbunden mit denen, die durch diese schreckliche Tat aus dem Leben gerissen wurden oder die jetzt um ihr Leben ringen müssen aber auch bei jenen, die trauern oder von Angst erfüllt sind.“