Serrig

Vier Schwerverletzte nach Unfall: Schwangere in Lebensgefahr

Vier Menschen sind bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos am Mittwochabend schwer bis lebensbedrohlich verletzt worden. Ein 23-Jähriger war auf der Bundesstraße 51 in Serrig (Landkreis Trier-Saarburg) mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden Wagen kollidiert, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte.

dpa/lrs
Unfall-Symbolfoto
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle.
Foto: Stefan Puchner/dpa

Der Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Klinikum gebracht. Seine 35-jährige schwangere Frau wurde so schwer verletzt, dass laut Polizei am Donnerstagnachmittag eine Lebensgefahr noch nicht ausgeschlossen werden konnte. Ihr 12-jähriges Kind und auch die 60-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Autos wurden schwer verletzt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst unklar. Der Sachschaden belief sich insgesamt auf schätzungsweise 55 000 Euro.